Ausstellungsgestaltung Volksgerichtshof Ausstellung Topographie des Terrors

Wanderausstellung "Der Volksgerichtshof – Hitlers politisches Tribunal"

Der Volksgerichtshof wurde 1934 von den Nationalsozialisten gegründet, um "Staatsfeinde zu bekämpfen". Bis zum Ende des Krieges mussten sich mehr als 16.700 Menschen vor diesem neuen obersten politischen Gericht verantworten, das ab 1942 jeden zweiten Angeklagten zum Tode verurteilte.

Die Ausstellung informiert über die Entstehung und Organisation des Gerichts, beleuchtet am Beispiel von Einzelschicksalen die Praxis der Verurteilung und gibt Auskunft über den Umgang mit ehemaligem Gerichtspersonal nach 1945 (Quelle: Topographie des Terrors).

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Ort

Topographie des Terrors Berlin

Jahr

2017

Größe

250 qm

Team

Stefan Blaas
Valentina Torrado
Susanne Benzing
Yvonne Krug-Prosek

Auftraggeber

Stiftung Topographie des Terrors

Leistungen

Geladener Wettbewerb
Ausstellungskonzept

Credits

Copyright Tatwerk